Head Verein mit Zertifikat

v teams

B-Jugend News

Das Glück erzwungen: Sieg in letzter Minute für B1-Jugend

B1-Jugend-HSG-Konstanz-2018-19-klein B1-Jugend der HSG Konstanz, Saison 2018-2019.

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz B1-Jugend - HG Oftersheim/Schwetzingen 26:25 (12:11)


Im Verlauf der Trainingswoche hatte sich der Erwartungshorizont an diese Heimpremiere ein wenig eingetrübt.  Kleinere Personalengpässe und Prioritäten-Diffusion perlten an den B-Boys zunächst ab, frühe Führungen konnten allerdings nicht vorentscheidend ausgebaut werden. Im Gegenteil, die gegnerische 72 passierte die Bodensee-Defensive wie ein Speedboat eine Tretboot-Regatta und brachte die Roten immer wieder zurück oder in Front. Bis sie per Manndeckung an die ganz enge Leine gelegt wurde. Eine der taktischen Maßnahmen, die über ein 12:11 zur Halbzeit zu einem trügerischen 21:17 in der 39. Minute führten.

Der Negativlauf kam heimtückisch, hatte sich nur vage angekündigt. Die Last des HSG-Spiels lag auf den Halben und dem Kreis, der Gegner konnte Varianten über Außen praktisch vernachläßigen und kräftesparend verteidigen. Umgekehrt taumelten die blau-gelben Batterien der Leistungsträger der völligen Entladung entgegen. Die Angst vor der eigenen Courage, die Angst vor dem Sieg, die Angst vor dem Versagen mischten sich unter die Konstanzer und flüsterten ihnen Verführerisches ins Ohr: «Spiel quer, das reicht noch, wirf selbst, der passt schon, bleib weg, wart' ab.» 1:6 Tore in Folge waren die bittere Konsequenz, Oftersheim/Schwetzingen hielt beim 22:23 wieder alle Trümpfe in der Hand. Auszeit.

Eine Pleite nach so langer Führung? Das ungläubige «Kann nicht sein» von der Tribüne, das bange «Darf nicht sein» auf der Bank fand die richtige Antwort in den Augen der Jungs: «Wird nicht passieren», war das Versprechen, das da abzulesen war.

Und sie hielten Wort. Mit großem Kämpferherz, Besinnung auf die eigenen Stärken, Rückkehr zu den standardisierten Abläufen, aber auch mit eigenem Ballglück und Pech der Gegner drehten die B-Boys das Ding zurück in die richtige Richtung. 26:25 in der letzten Minute, ein finaler Block. Dann kam die Sirene - und alles war gut. 

HSG Konstanz B1-Jugend: Daniel Bozin, Hannes Spaett (beide Tor); Martin Denecke, Vincent Biller, Quirin Köble, Fynn Osann (5), Louis Schroff (1), Jan Stotten (8), Nico Koch (1), Jens Köster (4), Ben Widmann (1), Constantin Eich (6).

A-Jugend in der zweiten Halbzeit ohne Chance bei d...
Mit „bärenstarker Abwehr und Torhüter“: HSG ringt ...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.