Umkämpftes südbadisches Derby bringt B-Jugend zwei weitere Punkte

B-Jugend-BWOL:

ESV Weil am Rhein – HSG Konstanz 
20:25 (9:9)

  

Am vergangenen Sonntag durfte die Konstanzer B-Jugend zum Auswärtsspiel beim ESV in Weil am Rhein antreten. Das glückliche Unentschieden im Hinspiel war den Spielern der HSG Konstanz vor der Abfahrt noch äußerst präsent. Erst in der Schlussphase konnte man damals einen Sechs-Tore-Rückstand mit einer offenen Manndeckung aufholen. Aus diesem Grund erwarteten beide Mannschaften wieder ein ausgeglichenes Spiel und hatten sich dementsprechend gute Chancen für einen Sieg ausgerechnet.

 

Gleich zu Anfang bestätigten die Protagonisten auf dem Spielfeld die Erwartungen mit einem äußerst körperlich betonten Auftakt. Die Unparteiischen vergaben in den ersten acht Spielminuten vier Verwarnungen. Nach zehn Minuten folgte die erste Zeitstrafe für den ESV Weil, die Konstanz mit drei Toren in Folge ausspielen konnte. Das Weiler Trainergespann reagierte daraufhin mit der ersten Auszeit des Spiels. Danach kämpften sich die Gastgeber wieder auf 6:7 heran, worauf diesmal Konstanz die Auszeit nahm. Trotz der Absicht, den drohenden Ausgleich der Heimmannschaft zu unterbinden, konnte Weil kurz vor der Halbzeit das 9:9 erzielen. Mit diesem Spielstand gingen beide Mannschaften in ihre Kabinen.

 

Das Spiel blieb auch nach der Pause ausgeglichen und hart umkämpft. Aufgrund zweier kurz nacheinander folgender Zeitstrafen für den ESV Weil in der 32. und 39. Minute konnte sich die HSG Konstanz mit 18:13 durch Maximilian Glimm absetzen. Im Glauben, nun ein wenig die eigenen Kräfte schonen zu können, nahmen die technischen Fehler bei den Gästen zu. Mit einer vorbildlichen Moral kämpfte sich Weil wieder auf zwei Tore heran, bevor Trainer Kai Mittendorf zum zweiten Mal die grüne Karte auf den Tisch legen musste.

 

Wieder konnten sich seine Jungs ein wenig Luft verschaffen, bis in der 48. Minute die entscheidende doppelte Zeitstrafe gegen die Gastgeber verhängt wurde. Erst jetzt konnte sich die HSG von der resignierenden, weil in doppelter Unterzahl spielenden, Weiler Mannschaft zum 25:20-Endergebnis absetzen. Nach diesem hart umkämpften Spiel und den erarbeiteten Punkten im Gepäck konnte die Konstanzer B-Jugend zufrieden die Heimreise zum Bodensee antreten.

 

HSG Konstanz: Louis Wall, Moritz Ebert (Tor); Philipp Kunde (10/1), Carl Gottesmann, Patrick Volz, Pascal Mack, Jan-Nicolai Geistler, Samuel Löffler (7), Tom Sailer, Manuel Wangler (5/1), Jérôme Portmann (1), Maximilian Glimm (2).