Head Verein mit Zertifikat

v teams

C-Jugend News

C-Jugend verspielt beim Saisonabschluss möglichen Sieg

C-Jugend verspielt beim Saisonabschluss möglichen Sieg

Südbadenliga: TuS Steißlingen - HSG Konstanz 24:19 (11:11)

 

Im letzten Spiel der Saison gegen den Tabellenvorletzten Steißlingen wollte das Team von Michi Gebert nochmals alles in die Waagschaale werfen, um doch noch einen Sieg einzufahren. Die Partie begann auch sehr vielversprechend, denn die HSG-Jungs knüpften an das saubere Kombinationsspiel der vergangenen Spiele an und hebelten die Steißlinger Abwehr in den Anfangsminuten gekonnt aus. Bis zum Spielstand von 6:3 für Konstanz gab es allen Grund für die mitgereisten Zuschauer, zufrieden zu sein. Das waren aber noch längst nicht alle Pfeile, die die HSG im Köcher hatte, denn nun legten sie noch weiter zu und erarbeiteten sich durch konzentrierte Abwehrarbeit, mit einem souveränen Torhüter im Kasten, schnelle Gegenangriffe, die aber nicht überhastet, sondern überlegt durchgespielt wurden. Ob Kreisanspiele oder Wechsel über Außen, hervorzuheben ist, dass die Torchancen auch kaltschnäuzig genutzt wurden. Als auf der Anzeigetafel eine Konstanzer Führung von 11:5 zu lesen war, stieg die Hoffnung, dass hier der erste und damit auch der letzte Sieg für die C1 in dieser Saison zu holen sein könnte. Diese Hoffnung wurde aber schon zum Ende der ersten Hälfte gedämpft, da die Jungs durch Wechsel in der Abwehr zunächst etwas den Faden verloren. Die Gegner nutzten diese Chance und arbeiteten sich Tor um Tor bis zum 11:11 Pausenstand heran.

 

Aus Sicht der Konstanzer ein unnötiger Einbruch, der den hervorragenden Start verblassen ließ. Hälfte zwei begann dann wesentlich ausgeglichener, die Gastgeber waren aufgewacht und witterten nun ihre Chance das ganze Spiel zu drehen. Bis zum Stand von 17:14 für Steißlingen kämpften die HSG-Jungs auf hohem Niveam weiter, ließen sich nicht einschüchtern und stellten alles dagegen, was zu mobilisieren war. Dass es zum Ende hin dann doch wieder nicht reichte, kann diesem aufopfernden und jungen Team nicht zum Vorwurf gemacht werden. Ein wenig fehlt noch die Abgezocktheit und die Kraft, Partien auf spielerisch hohem Niveam zu halten und in entscheidenden Situationen die Nerven zu behalten. Ein gutes Zeichen für die kommende Saison stellt dieses Spiel, das am Ende mit 24:19 verloren ging, aber allemal dar, war doch schon in den letzten Wochen ein Aufwärtstrend in allen Mannschaftsteilen unübersehbar. Mit Vorfreude geht der Blick nun nach vorne und das Erlernte dieser Saison wird in der kommenden sicher Früchte tragen.

 

HSG Konstanz: Kevin Ledig (Tor); Noah Rieth (4), Benedik Hafner (2), Ivan Rukavina (4), Nico Stier, Fredrik Holmgren (4), Kalle Kind (2), Kim Wenten (2), Philipp Neher, Chris Vock (1).

 

Neuntes Heimspiel - neunter Sieg für E1-Jugend
E2-Jugend verliert knapp

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.