C2-Jugend gewinnt souverän gegen Donaueschingen

HSG Konstanz C2-Jugend vs. HSV Donaueschingen 34:16 (18:9)

 

Am Sonntag ging es für die C2-Jungs gegen einen bisher unbekannten Gegner: den HSV Donaueschingen. Von Beginn an lief es gut für die HSG-Jungs. Mit starken Leistungen im Angriff erspielten sich die Konstanzer viele Chancen. Sie waren von den Gegnern nicht zu halten und kamen zu vielen einfachen Toren. Ein deutlicher Aufwärtstrend im Vergleich zum letzten Spiel, in dem wichtige Führungsspieler gefehlt hatten. Der Vorsprung an Toren wuchs stetig an und zur Halbzeit hatten sich die HSG-Jungs bereits deutlich mit 18:9 abgesetzt.

 

In der zweiten Halbzeit führten die Konstanzer ihr Spiel unverändert fort und bauten ihre Führung kontinuierlich aus. Die offensive Verteidigung bereitete dem Gegner enorme Schwierigkeiten und die HSG-Jungs um Trainer Gregor Thomann ergatterten sich viele Steals, die aber nicht immer zu Toren führten. "Die langen Pässe müssen wir noch üben!“, rief der Trainer seinen Jungs auf der Platte zu. Abgerundet wurde der verdiente Sieg durch eine sehr gute Torwartleistung mit zwei gehaltenen Siebenmetern, unterstützt von einem begeisterten Eltern-Fanclub. Alles in allem eine deutliche Überlegenheit der HSG-Jungs. Endergebnis: 34:16 - Glückwunsch!

 

HSG Konstanz: Hannes Spaett (Tor); Jannis Pagels (4), Linus Böhm (6), Quirin Köble (7), Julian Hopfner, Royaro Ciman (1), Bastian Romer (5), Tom Herrmann (8), Sebastian Grözinger (3).