Head Verein mit Zertifikat

v teams

D-Jugend News

D-Mädchen mit historischem 6. Platz bei den Südbadischen Meisterschaften

Sdb.-Dw-01

Südbadische Meisterschaft Saison 2017/2018 D-Jugend weiblich in Seelbach

 

Die weibliche D-Jugend der HSG Konstanz erringt bei ihrer ersten Teilnahme an den Südbadischen Meisterschaften den sechsten Platz unter den acht besten Teams aus Südbaden.

 

Nachdem erst im Jahr 2012 erstmals wieder Mädchen bei der HSG Konstanz/TV Konstanz in die F-Jugendteams integriert wurden und das erste reine Mädchenteam dann in der Saison 2014/2015 als E-Jugend an den Start ging, gelang nun in der vierten Saison die Teilnahme des D-Mädchenteams der HSG Konstanz an den Südbadischen Meisterschaften. Dem voraus ging eine turbulente und abwechslungsreiche Saison, in der man sich zunächst in der Vorrunde für die in der Rückrunde zu spielende Bezirksklasse qualifizieren musste. Dies gelang überzeugend. In der Bezirksklasse konnte sich das Team der HSG Konstanz den Vizemeistertitel hinter dem Team aus Allensbach erkämpfen und damit die Teilnahme an den Südbadischen Meisterschaften erreichen.

 

Gemeinsam im Reisebus mit dem Team aus Allensbach machten sich 13 aufgeregte und fröhliche HSG-Mädels samt einiger Eltern auf den Weg zu ihrem bis dahin wichtigsten Turnier, wohl wissend, dass sie hier eine Außenseiterrolle einnehmen würden. Doch schon im Verlauf der Saison im Bezirk haben die HSG-Mädchen gelernt, dass man mit einer positiven Einstellung und Mut so einiges bewegen kann und so ging das Team um Trainerin Martina Hafner gegen den ersten Gegner, die SG Kappelwindeck/Steinbach, hoch motiviert ins Spiel. Schnell wurde klar, dass man hier auf eine hohe Körperlichkeit trifft und der eigene Fokus mehr auf spielerischen Komponenten liegen musste, um bestehen zu können. Bis zum 3:2 konnte man noch mithalten, doch dann wurde der Unterschied schnellt deutlich. Mit 8:16 musste sich das HSG-Team nach 18 gespielten Minuten geschlagen geben, konnte aber mit allen erzielten Toren spielerisch und variantenreich überzeugen.

 

In Spiel zwei gegen den späteren Turniersieger TuS Oberhausen zeigten die HSG-Mädchen eine couragierte Leistung, unterstrichen, dass sie zu Recht an diesem Turnier teilnahmen und boten lange Paroli. Die Abwehr agierte konzentriert und vorne konnte man auch gegen dieses starke Team clevere Tore herausspielen. Die Niederlage mit 9:14 kann sich angesichts der Übermacht des Gegners wirklich sehen lassen.

 

Nach zwei Niederlagen drohte nun bei einer Weiteren das Platzierungsspiel um den vorletzten Platz.
Dies konnte das Team mit einer eindrücklichen Leistung gegen den TuS Schutterwald verhindern. Wie entfesselt stürmten die HSG-Mädchen voran und hebelten die gegnerische Abwehr von Beginn an aus und machten so den Start-Ziel-Sieg mit 13:8 perfekt.

 

In der anderen Gruppe hatte sich der SV Allensbach auch wacker geschlagen, doch wie die HSG Konstanz erreichten auch unsere Nachbarn den dritten Gruppenplatz und so stand im Spiel um Platz fünf, diesmal auf neutralem Boden, ein weiteres Derby der Teams vom See an. Die HSG Konstanz musste sich in diesem Spiel dann aber ausgepumpt und erledigt gegen die Allensbacherinnen ergeben. Die große Lust auf das Spiel, die in der Kabine noch für hohe Energie gesorgt hatte, konnte nicht mehr auf das Parkett gebracht werden. Es wollte nicht mehr viel gelingen, die Abwehr hatte schwere Beine und die Wurfqualität hatte mit steigenden Temperaturen ebenfalls nachgelassen. Mit 17:5 eine deutliche Niederlage beim gleichzeitig größten Erfolg einer weiblichen D-Jugend der HSG Konstanz, die am Ende über den erreichten sechsten Platz bei den Südbadischen Meisterschaften jubeln durfte.

 

Mit diesem Turnier endet der gemeinsame Weg dieses aufstrebenden Teams aufgrund des Jahrgangswechsels und einiger Abgänge. Für das Team und Trainerin Martina Hafner, die den Mädchenbereich bei der HSG Konstanz/TV Konstanz vor sechs Jahren wieder ins Leben gerufen hat, ein toller Erfolg! Mit diesem sechsten Platz bei der Südbadischen Meisterschaft können die Mädchen selbstbewusst und gestärkt ihren weiteren Weg als Handballerinnen beschreiten, zeigt er doch, dass mit Zusammenhalt, Selbstvertrauen und Fleiß vieles möglich ist.

 

Die HSG Konstanz gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg!

 

HSG Konstanz D-weiblich: Sofia Becci (Tor); Jule Böhm, Anna Maier (1), Ann-Sophie Grießmayer (2), Clara Stetter, Mona Jehle, Fiona Hafner (14), Lilli Pagels (5), Anni Widmann, Jule Schuster (6), Ella Weise (6), Antonia Voggesser, Ida Güntner, Alina Romer (1).

Weiterhin kamen in der Saison 2017/2018 für die HSG D-weiblich zum Einsatz:
Clara Trevisiol, Marla Deseyve, Katarina Moslavac

Zum dritten Mal in Folge: Lizenz ohne Auflagen und...
F-Jugend: Grandiose Leistung beim letzten Spieltag...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.