D1-Jugend bringt beide Punkte sicher aus Lauchringen mit

HC Lauchringen – HSG Konstanz D1-Jugend 14:27 (9:13) 

 

Die D1-Jugend der HSG Konstanz durfte gleich zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Lauchringen reisen. Mit 13 motivierten, darunter auch zwei zum Verein neu dazu gestoßenen Spielern, war man fest gewillt die Punkte aus Lauchringen mitzunehmen.

 

So ging die Mannschaft von Trainer Michael Gebert auch gleich mit einem einstudierten Spielzug mit 1:0 in Führung und legte mit dem 2:0 gleich nach. Beim Stande von 2:1 gab es eine Unterbrechung da das PC-gesteuerte Spielerfassungssystem nicht mehr wollte. Durch diesen Unterbruch kam auch etwas Unruhe ins Spiel der HSG Konstanz, so dass Lauchringen diese Unsicherheiten für sich nutzte und sogar in Führung gehen konnte.

 

Im weiteren Verlauf des Spiel ging es bis zum 8:8 stark umkämpft hin und her, bis sich der Lauchringer Trainer für eine Auszeit entschied. Diese Auszeit nützte in der Konsequenz aber mehr den HSG-Spielern, die sich dann durch ein paar kleine Veränderungen eine 13:9 Halbzeitführung herausspielten.

 

In der Halbzeitpause wurden vom Trainer ein paar Dinge angesprochen, die man im zweiten Durchgang eventuell noch besser machen könnte, was sich auch alle Jungs vorgenommen hatten. Dies zeigte darin Wirkung, dass Lauchringen nur noch fünf Tore gelangen und die HSG-Jungs ihrerseits starke 14 Tore nachlegten.

 

Mit diesem, in der Endabrechnung ungefährdeten, Sieg setzten die D1-Jungs von Trainer Michael Gebert ein weiteres Ausrufezeichen und untermauerten ihre Ambition, sich für die Bezirksklasse zu qualifizieren.

 

HSG Konstanz: Anton Maier, Mike Hauß (Tor); Yannek Gabriel, Leo Maier, Lucas Pfemfert, Nick Siegner, Henri Rotmann, Josias Luft, Lucas Farias-Veeser, Nico Grether, Janne Pietrusky, David Soos, Hannes Kind.