Head Verein mit Zertifikat

v teams

D-Jugend News

Gute erste Hälfte reicht nicht, D-Mädchen können nicht punkten

Gute erste Hälfte reicht nicht, D-Mädchen können nicht punkten

Bezirksklasse:
HSG Konstanz Dw – JSG Hegau 10:20 (6:7)


Auch im vorletzten Spiel der Saison standen die D-Mädchen wieder einem starken Gegner gegenüber, dem man zwar eine Halbzeit lang Paroli bieten konnte, zum Ende hin aber doch Federn ließ.


Eine harte Rückrunde in der Bezirksklasse neigt sich für die weibliche D-Jugend der HSG Konstanz dem Ende entgegen und trotz schwerer Spiele und empfindlicher Niederlagen hat sich ein sehr homogenes und fröhliches Mädchenteam entwickelt, das auch im letzten Heimspiel der Bezirksklasse antrat, um sein Bestes zu geben.


Die JSG Hegau war dann auch der erwartet robuste Gegner, der den HSG-Mädchen wenige Räume ließ und selbst druckvoll nach vorne spielte. Die erste Hälfte gestaltete sich aber aus Konstanzer Sicht hervorragend, Finn Pütz, der HSG-Trainer, konnte mit dem engagierten Auftreten seines Teams sehr zufrieden sein. Eine engagierte Abwehrarbeit inklusive toller Paraden der Konstanzer Torhüterin ermöglichten es, dass die HSG den Hegauerinnen zunächst ein wenig den Schneid abkaufte und sich selbst im Spiel hielt. Zwar hatten die Gäste immer ein, zwei Tore die Nase vorne, doch auch die klugen Angriffe der HSG-Mädchen waren erfolgreich und so blieb man bis zur Pause mit 6:7 in Tuchfühlung.


Wie die Erfahrung in den bisherigen Spielen in dieser Spielklasse zeigte, würde die zweite Hälfte nun die größere Herausforderung werden. Viel Energie, konzentriertes Passspiel, sicherer Spielaufbau und weiterhin eine konsequente Defensive waren im Gesamtpaket gefragt, um den starken Hegauer Mädchen erfolgreich entgegen zu treten. Kraft hatte man in Hälfte eins schon mächtig verbraucht und so waren es nun einzelne Bausteine, auf die die Konstanzer Mädchen nun den Fokus legen konnten, um weiterhin mitzuhalten.


Wie erwartet kamen die Gäste dynamisch aus der Kabine und legten schnell ein paar Tore vor, die die Konstanzer nicht verteidigen konnten. Der nun entstandene Rückstand und der verstärkt notwendige Aufwand in der Abwehr ließen wenig Kraft für die eigenen Angriffe und so mussten sich die HSG-Mädchen schon Mitte der zweiten Hälfte in die drohende Niederlage fügen. Dennoch legten sich alle Spielerinnen, die nun von Finn Pütz auch auf unterschiedlichen Positionen zum Einsatz kamen, voll ins Zeug und wollten sich von dem deutlicher werdenden Rückstand nicht bremsen lassen. Mit einer 10:20-Niederlage wurde die Partie am Ende abgepfiffen und das junge Konstanzer Mädchenteam blieb ohne Punkte zurück. Die letzte Chance doch noch welche zu erspielen, bietet sich nach den Osterferien gegen den SV Eigeltingen.


HSG Konstanz: Selma Bellmann (Tor); Lia Wegner, Lara Freistetter, Jule Schuster (7), Alina Romer, Ida Güntner, Mona Rieger, Ella Weise, Fiona Hafner (2), Clara Trevisiol, Maria Monteiro, Ann-Sophie Grießmayer (1).

 

D2-Jugend holt sich ohne Verlustpunkt die Meisters...
„Gehen das immer mit jeder Menge Freude an:“ HSG e...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.