Head Verein mit Zertifikat

v teams

D-Jugend News

Plötzlich auf dem ersten Tabellenplatz – D-weiblich siegt wieder

Plötzlich auf dem ersten Tabellenplatz – D-weiblich siegt wieder

HSG Konstanz Dw - SV Allensbach 2 24:14 (14:8)

 

Zur Erföffnung des Heimspieltages trafen sich die D-Mädchen-Teams der HSG Konstanz und des SV Allensbach 2 in der Schänzle-Sporthalle.

 

Der Sieg war zwar ungefährdet, aber das Spiel dennoch sehr anspruchsvoll für die Konstanzerinnen. Mit den Gästen aus Allensbach hatten die HSG-Mädchen einen spielfreudigen Gegner zu Gast, der mit guter Raumaufteilung und geschickter Staffelung kreativer zu Werke ging, als die bisherigen, eher defensiv eingestellten Gegner. Mit einer schnellen Führung und zügig nachgelegten Toren bestimmten die HSG-Mädchen von Beginn an das Tempo. Die Gäste versuchten mit druckvollem Aufbauspiel die Konstanzer Deckung zu knacken, doch die Abwehr der Mädchen war auch an diesem Tag nicht das Sorgenkind, sondern stand überwiegend sicher und ließ oft nur abgeschwächte Würfe zu, die von der Konstanzer Torhüterin sicher gefangen werden konnten. Natürlich trafen auch die Gäste, aber in der Summe pflückten die HSG-Mädchen die Bälle häufiger frühzeitig aus dem gegnerischen Angriff, als dass sie Torwürfe zuließen.

 

Mit teils genial heraus gespielten Torchancen entzückten die HSG-Mädchen im Angriff nicht nur die Trainerbank, sondern sie ernteten auch von der Tribüne den verdienten Applaus, wenn der Ball nach solch einer gelungenen Aktion im gegnerischen Netz zappelte. Auch die noch wurfschwächeren Konstanzer Mädchen kamen über gute Kombinationen zu aussichtsreichen Möglichkeiten, doch auch die Gästetorhüterin war auf Zack und vereitelte die ein oder andere Großchance. Die Pause kam dann auch zur rechten Zeit, um die müden Beide auszustrecken und ausreichend zu trinken. Zwischenstand 14:8 für Konstanz.

 

Die Akkus frisch aufgeladen, blieben die Konstanzer D-Mädchen weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Feine Tore wurden heraus gespielt und die Allensbacher weitestgehend auf Distanz gehalten. Zwar musste das HSG-Team auch in Hälfte zwei einige vermeidbare Treffer hinnehmen, da man zuweilen etwas spät zum Ballführenden aufschloss, aber alles in allem lieferte das Team eine souveräne Vorstellung ab, die mit einem weiteren Sieg und damit der Tabellenführung belohnt wurde. Endstand 24:14 für Konstanz.

 

HSG Konstanz: Selma Bellmann (Tor); Ida Güntner (1), Lara Freistetter, Clara Trevisiol, Jule Schuster (8), Mona Jehle, Emilia Deeg (5), Mona Rieger, Fiona Hafner (10), Ann-Sophie Grießmayer, Ella Weise.

 

„Bitter enttäuscht“: A-Jugend-Trainer fassungslos ...
Rostock unter Druck, HSG Konstanz vor weitester Au...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.