Head Verein mit Zertifikat

v teams

E-Jugend News

E-Mädchen bezwingen starke Allensbacherinnen in tollem Spiel

E-Mädchen bezwingen starke Allensbacherinnen in tollem Spiel

SV Allensbach - HSG Konstanz weibl. E-Jugend 1:3

 

Von Trainerin Kathrin Keller gut auf die gewohnt bissig agierende Abwehr der Allensbacher E-Mädchen vorbereitet, fuhr die weibliche E-Jugend der HSG Konstanz optimistisch aber doch mit einigem Respekt nach Allensbach. Schon in Hälfte eins, im zweimal 3:3-Modus, entpuppte sich das Spiel zweier starker Mädchenteams als echter Hingucker. Beide Seiten agierten sowohl auf der Abwehr- als auch auf der Angriffsseite sehr konsequent und lauerten auf die Fehler der anderen. Jede Nachlässigkeit im Abwehrverhalten wurde hüben wie drüben ausgenutzt und beide Seiten mussten vom Schiedsrichter gegebene Penalties akzeptieren. So blieb diese erste Hälfte bis zum Pausenpfiff ein vom Publikum unterstütztes Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Gastgeberinnen legten immer wieder ein Tor vor, die Konstanzerinnen glichen aus und beim Stand von 8:8 knisterte es schon gewaltig in der Halle. Wieder waren es die Allensbacherinnen, die einen Tick schneller waren und vorlegten, doch Kathrin Kellers Team konnte erneut auf 9:9 ausgleichen. Nochmals kurz eine Auszeit, um wenigstens dieses Unentschieden in die Halbzeit zu retten, zahlte sich aus, die HSG-Mädels konnten das Siegtor zwar nicht erzielen, behielten aber die Nerven und der Gleichstand konnte über die letzten 30 Sekunden gehalten werden.

 

Dass Hälfte zwei nicht weniger spannend verlaufen würde, war bei der Kabinenansprache schnell erklärt und das HSG-Team drängte hoch motiviert wieder in die Halle. Auch die Gastgeberinnen kamen frisch gestärkt aus der Kabine und legten gleich mächtig los. Lange behielten sie durch die bereits angesprochene hartnäckige Abwehrarbeit die Oberhand und spielten sich vorne immer wieder gewitzt durch die Konstanzer Abwehr. Zwei Tore zurück war noch kein Beinbruch und die HSG-Mädchen überzeugten mit zunehmendem Spielverlauf mit geduldig und diszipliniert vorgetragenen Angriffen, die zu Torerfolgen führten. Das 7:7 wirkte dann schon fast befreiend auf die HSG-Mädchen und sie rochen nun förmlich, dass sie nun das Rezept gefunden hatten, das doch noch zum Sieg verhelfen könnte. Tatsächlich blieben die Mädchen ihrer gefundenen Linie treu, versuchten den Ball konzentriert in den eigenen Reihen zu halten und eilten dem Gegner nun auch in Toren davon. 12:8 hieß der Endstand in Halbzeit zwei dann für die E-Mädchen der HSG Konstanz und damit belohnten sie sich selbst für ihre Ausdauer und Geduld, die heute wohl den Ausschlag gab.

 

HSG Konstanz: Anni Widmann (Tor); Alina Romer (1), Ida Güntner, Jule Schuster (9), Clara Trevisiol, Jule Böhm (2), Fiona Hafner (6), Anna Maier, Emilia Deeg (1), Lilli Pagels (2).

 

Gemischte E1-Jugend gewinnt flottes Spiel gegen Bo...
Nach Spielpause: A-Jugend vor schwerer Aufgabe in ...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

ETO_GRUPPE

Hummel

Steuerbüro Martin Kohn

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

Südstern - Bölle

W3

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Doser

Ingun

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

sponsoren sk

 

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2021

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.