E-weiblich beendet Saison mit Kantersieg

HSG Konstanz weibliche E-Jugend - TSV Dettingen-Wallhausen 4:0

 

Besser kann man eine Saison nicht abschließen! Die E-Mädchen um Trainerin Kathrin Keller waren am letzten Heimspieltag, mit dem Highlight der abendlichen Meisterfeier unserer Bundesligamannschaft vor Augen, nochmal besonders motiviert. Von Beginn an konzentriert, schnell fünf Tore vorn und nicht nachlassend, zeigten die Mädchen, dass kontinuierliches und fleißiges Trainieren belohnt wird. Die Gegnerinnen waren körperlich zwar ähnlich gut aufgestellt, die Wurfkraft und der Durchsetzungswille waren aber die sichtbaren Vorteile des Konstanzer Teams. Auch eine steigende Aufwärtskurve in Sachen erfolgreiches Abwehrverhalten ist zu bewundern. Untermauert von mannschaftsdienlichem Zusammenspiel, das alle Spielerinnen mit einbezieht, unterstrich die HSG-Mädchenmannschaft ihren stetigen Aufwärtstrend. Hälfte eins ging mit 14:2 klar an die HSG und auch in Hälfte zwei hielt sie die Mannschaft des TSV Dettingen-Wallhausen mit 13:1 weit auf Abstand.

 

Ein toller Saisonabschluss aus HSG-Sicht und ein großes Lob an das Mädchenteam, das neben einer hohen Kameradschaftlichkeit auch spielerisch sehr gut zusammengewachsen ist.

 

HSG Konstanz: Lisa Binder, Ella Weise (Tor); Jule Schuster (5), Alina Romer (3), Emilia Deeg (6), Clara Trevisiol, Ida Güntner, Fiona Hafner (9), Anna Maier (2), Jule Böhm, Anni Widmann, Lilli Pagels (2).