Klare Sache im Stadtderby – E-Mädchen gewinnen klar

HC DJK Konstanz – HSG Konstanz weibl. E-Jugend 0:4

 

Einen langen Atem zeigten die E-Mädchen der HSG Konstanz nach kurzer Anreise zum Auswärtsspiel beim HC DJK Konstanz. Mit nur sieben Feldspielern angereist, riefen die HSG Mädchen um Trainerin Kathrin Keller alles ab, was es braucht, um 40 Minuten konzentrierten Handball zu spielen und am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Halbzeit eins konnte nach einem etwas zähem Start am Ende souverän mit 12:6 gewonnen werden. Dabei spielten die HSG-Mädchen routiniert ihre Erfahrung in diesem zweimal 3:3-Modus aus und wurden dabei von einer wachen Torhüterin unterstützt.

 

Auch in Halbzeit zwei konnte das HSG-Mädchenteam sein über die letzten Monate stetig gesteigertes und produktives Zusammenspiel abrufen. Über schöne und vor allem kluge Laufwege und Anspiele wurden klare Torchancen herausgespielt und verwertet. Zwar spielten die Gegner unermüdlich mit und zeigten dem HSG-Team zuweilen die Lücken im Abwehrverbund auf, aber dies reichte nicht, um den frühen und hohen Vorsprung der HSG-Mannschaft zu verkürzen. Mit 17:9 ging auch Hälfte zwei klar an das HSG-Team, das damit beide Punkte für sich beanspruchte.

 

HSG Konstanz: Lisa Binder (Tor); Jule Schuster (9), Alina Romer (3), Emilia Deeg (8), Fiona Hafner (9), Clara Trevisiol, Nele Derwing.